Donnerstag, 5. Mai 2016

My cuddle me & Sorbetto Top

Heute ist ein wunderschöne Frühlingstag und ich zeige euch zwei neue Kleidungsstücke von mir, die ich bereits in den Winterferien genäht habe... Schande über mein Haupt! Aber irgendwie passte es vorher nie so richtig. Wochenlang war das Wetter zu schlecht für draußen-Fotos, dann hat es sich nicht ergeben oder ich habe den RUMS-Tag verpasst. Heute passt alles perfekt zusammen: Die Fotos sind schon vor einer Weile gemacht worden, heute ist RUMS und dank Feiertag habe ich auch Zeit.

Weil beide Teile schon lange genug gewartet haben, um gezeigt zu werden, gibt es sie auch im Doppelpack: My cuddle me von Schaumzucker und das Sorbetto Top von Colette Patterns (Freebook).

Den Cardigan finde ich wirklich super. Ich kann mich so richtig schön in ihn reinkuscheln. Der verwendete Strickstoff vom Stoffmarkt ließ sich auch super verarbeiten und wenn erst einmal alles ausgeschnitten ist, ist der Cardigan wirklich schnell genäht.
 Nachdem ich die Blende angenäht hatte, war ich zuerst über die ganzen Wellen die sie schlug erschrocken, aber "bügeln hilft immer" (auch wenn ich es gar nicht gerne mache) und nach dem zusätzlichen absteppen blieb alles wunderbar in Form. Ein toller Schnitt.

Das Sorbetto Top lag schon ewig als Schnittmuster bei mir rum und als ich zufällig im Stoffgeschäft einen leichten und günstigen (Probe-)Stoff gefunden hatte, musste es auch mal endlich umgesetzt werden. Es ist wirklich leicht zu nähen. Da der Ausschnitt und die Ärmel mit einem Schrägband versäubert werden sollen und ich aus dem flutschigen Stoff kein Schrägband herstellen wollte, habe ich normales genommen, was dafür leider irgendwie zu feste ist. Vielleicht war dies auch der Grund, weswegen ich einen zweiten Brustabnäher unterbringen musste, weil manche Stellen nicht mehr so schön fallen. Den Saum habe ich aus der Not heraus auch mit dem Schrägband versäubert, weil ich die Bluse bzw. das Top schon so sehr kurz finde und den Saum nochmal umzuschlagen wäre mir zu viel gewesen.

Leider hat das Sorbetto Top auch keine Ärmel, aber dazu kann man im Internet viele Lösungen finden, zum Beispiel bei Seemannsgarn. Also ich möchte das Top auf jeden Fall noch einmal nähen, aber dann aus einem festeren (und blickdichten) Stoff, eventuell Jersey, auf jeden Fall mit Ärmeln und verlängertem Saum, so dass ich ihn auch umnähen kann.

Ich glaube, ich verschwinde jetzt mal in die Sonne. Habt einen schönen Feiertag!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen