Donnerstag, 12. Mai 2016

Kleine Tasche - perfekt für mich

Auf dem Weg zum Büro und zurück bin ich meistens schwer beladen: Essen und Trinken müssen mit hin, manchmal auch was zum Lesen, und leere Dosen und anderes Zeug müssen wieder nach Hause zurück... In meiner Freizeit liebe ich daher die kleinen praktischen Taschen: Einfach quer über den Körper hängen und Portemonnaie, Schlüssel, Handy und noch ein bisschen Kleinkram unterbringen. Das reicht. Schon lange hatte ich einen bestimmten Schnitt im Kopf, den ich nun endlich umsetzen konnte.


Natürlich musste ich auch echtes Leder aus meinem Fundus verarbeiten :-) Ein herrlich weiches graues Leder kam zum Einsatz, kombiniert mit einem gut gehüteten Kokka-Stoff.

Das Leder habe ich 2/3 so hoch zugeschnitten, wie den Stoff und auf beiden Seiten in der Nahtzugabe aufgenäht. Auf der einen Seite habe ich daraus noch ein Reißverschluss-Fach gemacht, auf der anderen Seite ist das Fach einfach offen. Hier kann man schnell mal was einstecken.


Innen gibt es nur meinen typischen Schlüsselfinder, mehr brauche ich eigentlich nicht.


Meine neue Kleine kam nun schon mit zum Einkaufen, ins Kino und zum Trödel und hat alles mit Bravour bestanden. Ich habe wirklich nichts vermisst. Ich glaube davon wandern zu gegebener Zeit ein paar in meinen Shop ;-)

Aber vorerst zeige ich die Tasche bei RUMS - ist ja schließlich meine - und bei Katharinas Mai-Thema "Unterwegs und auf Reisen" - unterwegs hat sich die Tasche schließlich schon bestens bewährt!

Kommentare:

  1. Oh, die ist wirklich hübsch! Das graue Leder passt wirklich gut zum Stoff und der Schnitt gefällt mir auch :) Nur doof, dass ich immer meinen halben Hausstand mit mir herumtrage ;)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Absolut gute Idee. So eine kleine Tasche ist richtig praktisch und Deine ist toll geworden. Der Stoff ist so schön. Super Idee !
    viele GRüße
    claudia

    AntwortenLöschen