Dienstag, 24. Februar 2015

Stoffkarte zum Geburtstag

Meine liebe Tante hatte Anfang des Monats Geburtstag und da musste natürlich eine passende Karte (natürlich genäht) her! Auch gerade weil ich so eine schöne selbstgemachte für Weihnachten von ihr bekommen habe, sollte es von mir auch ein Unikat werden. Inspriert hat mich dabei die Karte von stitchydoo. Passende Webbänder für die Geburtstagstorte waren schnell gefunden - et voilà:

Ich habe erst ein Stück Jeansstoff in der richtigen Größe zugeschnitten und auf die linke Seite Schabrackeneinlage aufgebügelt. Dann wurden die Webbänder mit Stylefix fixiert und mit Zick-Zack-Stick und Farbverlaufsgarn appliziert. Zum Schluss habe ich noch eine kleine Flamme aus gelben Filz ausgeschnitten und festgenäht. Danach wurde der Jeansstoff drumherum versäubert und das Ganze mit Sprühkleber auf die Papierkarte geklebt, damit ich auch ein bisschen was Geschriebenes mitschicken kann.

Es hat wirklich Spaß gemacht, mit Webbändern ein kleines Bild zu "malen". Und endlich konnte ich mal ganz viele verschiedene Bänder verwenden ;-)

Ich glaube das wird zukünftig meine Variante für Geburtstagskarten - zumindest bei den Personen, die die Arbeit zu schätzen wissen. Für den Müll wäre so eine Karte ja viel zu schade.

Dies ist übrigens die Weihnachtskarte, die ich bekommen hatte:


Einfach toll so eine kreative Familie ;-)

Linkparty: Creadienstag

Donnerstag, 19. Februar 2015

Kleinigkeiten / 5. RUMS

Nach einer berufsbedingten Blogpause möchte ich euch heute passend zu RUMS meine neuste Kleinigkeit vorstellen. In einem anderen Blog habe ich von dem Buch "Q&A a day" gelesen. Aus einer Mischung aus Kalender und Tagebuch gibt es für jeden Tag im Kalender eine Frage, die sich knapp beantworten lässt. Auf jeder Kalenderseite ist Platz für 5 Jahre, so dass sich nach dieser Zeit die Antworten miteinander vergleichen lassen. Ich finde es total spannend zu sehen, wie/ob sich das Leben und die eigenen Ansichten im Laufe der 5 Jahre verändern und so musste ich mir das Buch ganz schnell kaufen. Als ich es dann in der Hand hielt, hat mich das Design auch total begeistert. Es ist ein richtig süßes kleines Buch mit gold geränderten Seiten. Und weil es mich ja wirklich 5 Jahre begleiten soll, muss doch selbstverständlich auch eine Hülle dafür her! Also eben ausgemessen, im Kopf gerechnet, Skizze gemacht, Stoff ausgesucht, genäht - UND - ne, nicht fertig. Da gibt es doch noch ne tolle passende Plotterdatei :-) Ja genau. Ich gehöre jetzt auch zu den stolzen Plotter-Besitzern.


Mein Liebster hatte schon immer so einen richtig großen Plotter, mit dem man super Autofolien u.ä. schneiden konnte, aber bei den kleinen filigranen Sachen gab es schon immer Probleme. Durch Zufall hatte ich von Brother den ScanNCut entdeckt, der nicht nur Papier und Folien schneiden kann, sondern auch Stoff, Filz und sogar Leder. Irgendwie fand ich das so interessant, dass ich den sofort haben wollte ;-) Zu zweit angeschafft war er dann auch nicht mehr sooo teuer und seitdem hat er schon einige tolle Sachen ausgespuckt. Besonders bei kleinen Applikationen, die man nicht immer ordentlich per Hand mit der Schere aus Filz und Leder schneiden kann ist das Gerät einfach genial. Außerdem reicht es sogar Grafiken einzuscannen (mit dem Plotter) und dann kann man sie im nächsten Arbeitsschritt direkt schneiden lassen. Ihr merkt ich bin begeistert. Es wird hier bald bestimmt noch mehr zu sehen geben ;-)

Aber bevor ich euch weiter mit Plotter-Kram langweile, gibt es noch ein paar Fotos des kleinen Nähprojekts.
Hier das Buchcover:


und der Innenteil:

Bei diesem Buch habe ich auch direkt an eine Freundin gedacht, der es bestimmt auch sehr gefällt, also wurden zwei Stück bestellt. Dazu musste natürlich auch die passende (Geschenk-)Hülle genäht werden. Für einen Star Wars Fan kommt dafür natürlich nur eins in Frage:


Innen natürlich mit lila Pünktchenstoff:

Jetzt schaue ich mal, was ihr so gezaubert habt!

Dienstag, 10. Februar 2015

Ich sehe nur noch Sterne

Die sind ja auch so schön :-)

Auf meinem Auto gibt es schon ganz viele und nun wird auch eine Tasche voller Sterne durch Hamburg getragen. Auf Kundenwunsch sollte ein Sternchenstoff zum Einsatz kommen. Mein Vorschlag mit einem Boden aus Kunstleder wurde auch gerne angenommen und so wurde diese Tasche gezaubert:

Jede Menge Platz für Einkäufe und dank breiter Henkel noch immer super bequem.

Und weil es ja in die Hansestadt geschickt wurde, konnte ich mir für innen das passende Webband nicht verkneifen:


Und ihr so? Ich schaue mal beim Creadienstag vorbei.

Und wenn ihr diese Woche noch Zeit habt, dann votet doch einfach hier für die schönste Clutch Emilia. Meine findet ihr in meinem letzten Post.


Sonntag, 8. Februar 2015

Sew Along Clutch Emilia

Mitte Januar stellte Katrin von Modage ihren ersten Sew Along vor. Gerne war ich dabei, um von Anfang an die Clutch Emilia mitzunähen. Eine Zeit lang gab es jeden Tag eine kleine Anleitung für einzelne Schritte, um am Ende eine fertige Clutch in den Händen halten zu dürfen. Weil wir zwar gerne nähen, aber nicht immer jeden Tag die Zeit dazu haben, gab es nach der letzten Anleitung noch eine weitere Woche Zeit, um alles vervollständigen zu können - schließlich sollen alle einzigartigen Taschen am Ende vorgestellt werden. Der allerletzte Tag war heute und bis dahin hab ich mir natürlich Zeit gelassen ;-) Ein bisschen konnte ich zwar zwischendurch immer machen, aber in der Regel bleibt dann doch nur das Wochenende, um sich intensiv damit beschäftigen zu können.

Dies ist meine fertige Clutch Emilia:

Sie besteht aus einer Mischung aus Echtleder (Patchworkstreifen), Kunstleder (graue Teile) und Stoff (Paspelband, Innenfutter). Das geschah zwar erst aus Mangel an Alternativen im Materialvorrat, gefällt mir nun aber doch ganz gut. An sich hat sich meine kleine Brother gut durch das dicke Echtleder gekämpft, bei anschließend vier Lagen war es dann aber doch sehr schwer.


Den oberen Rand sollte man laut Anleitung eigentlich absteppen, aber das Risiko, dass die Naht dann schief wird bei den ganzen Lagen (oder aussetzt) wollte ich nicht eingehen, und habe es deswegen gelassen.
Mit meiner ersten Toddel aus Leder bin ich auch sehr zufrieden:

Mit ein bisschen Gewalt ging auch der Magnetkopf rein (okay, ein Nahttrenner ist dabei auf der Strecke geblieben...)


Ein passend farbenfroher Innnestoff war auch schnell gefunden (das Blau als Hintergrundfarbe ist eigentlich türkis, passend zum Außenleder):


Mal sehen, wann ich sie das erste Mal ausführen kann.

Jetzt geht sie erst einmal zur Linkparty von Modage. Und wenn sie euch gefällt, könnt ihr mir gerne ab morgen (bis 15.02.2015) ein Herz dafür schenken. Einfach die Linkparty hier besuchen und meine Clutch anklicken. Die sechs beliebtesten Taschen bekommen nämlich ein geniales Nähpaket, über das ich mich natürlich sehr freuen würde! Also ran an die Herzen :-)

Euch noch einen schönen Sonntag!

Linkparty: Clutch Emilia, TT-Taschen und Täschchen