Dienstag, 24. März 2015

Filziges Geldschweinchen

Auf dem Blog herrscht mal wieder Stille, im Hintergrund wird fleißig gewerkelt :-) Neben meinem mehr oder weniger erfolgreichen ersten Markt vor knapp einer Woche, für den ich die bereits gezeigten Kulturtäschchen genäht habe, gab es auch drei neue große Umhängetaschen mit Kunstleder-Boden, Innenfach und Reißverschluss (s. Marktstand-Fotos) sowie filzige Osterhasen-Eierwärmer, deren restliche Gruppe nun im Shop eingezogen ist.

Hier ein paar Eindrücke (ganz besonders stolz macht mich mein neues Banner!):

Neue Schlüsselbänder in Filz-Echtleder-Kombination (Braun, Geld und Türkis) gab es auch (das Leder ist so wunderbar weich und riecht so toll):

Von dem wunderbaren Material Filz inspiriert, habe ich im Internet eine tolle Idee für ein Geldgeschenk gefunden: ein filziges Sparschweinchen.

 (Der Schein ist nicht echt und sieht deswegen etwas pixelig aus)

Die Vorlage habe ich auf eine Größe kopiert, die ich passend fand und dann auf Stickvlies abgepaust. Das Stickvlies habe ich zuerst auf eine Lage Filz fixiert und den Geldschlitz abgesteppt und den Schlitz mit dem Nahttrenner geöffnet. Dann habe ich die zweite Lage Filz darunter gelegt und das Schwein rundherum abgesteppt. Das Vlies wird dann sorgfältig abgezupft und das Schwein ausgeschnitten -  Geldschein rein und fertig! Ich finde die Idee als Geschenk richtig super und habe mir gedacht, dass es in einem tiefen Bilderrahmen (als eine Art Verpackung) noch besser rüberkommt:


Nach dem Prinzip kann man sicher auch viele andere Formen nähen, je nach dem für was der Beschenkte das Geldgeschenk einsetzen möchte. Meine zukünftigen Geschenke dieser Art landen auf jeden Fall nie wieder in einem einfachen Umschlag!

Schnittmuster: Geldschweinchen von hier
Material: Natur-Wollfilz aus dem Hause Daimer in München, tiefer Bilderrahmen und Scrapbooking-Papier aus dem Discounter
Linkparty: Creadienstag

1 Kommentar: