Sonntag, 2. Februar 2014

Liegengebliebenes...

Die ersten Wochen des neuen Jahres habe ich auch zum Anlass genommen, viele liegengebliebene Teile endlich zu vernähen. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich müsste erst einmal diese "Altlasten" loswerden, bevor ich mit neuen Projekten anfange. Für die Weihnachtsmärkte hatte ich viel zu viele Kindle-Taschen vorbereitet, die ich nun endlich zu Ende genäht, fotografiert (geht momentan ja leider nur am Wochenende, weil es sonst zu dunkel ist) und bei DaWanda eingestellt habe.
Zwischendurch kamen natürlich noch die ein oder anderen Anfragen, die aber schnell genäht waren:

Für eine Kundin bei DaWanda ein Set aus Schlüsselanhänger und passender Handytasche:

Für den kleinen J. ein Kuschelkissen für den Kindergarten, über das er sich sehr gefreut und gleich mit ins Bett genommen hat:

Ein neues Schlüsselband für T. aus einem Stoff, den er unbedingt haben wollte ich aber bis heute nicht wusste, was ich für einen Mann nähen soll (mal sehen, wie lange es so hell bleibt ;-) ):

Zusätzlich schneide ich fleißig weiter meine Stoffquadrate für mein 365-Tage-Projekt aus und verliere mittlerweile leicht den Überblick, welchen Stoff ich jetzt schon ausgeschnitten habe und welchen noch nicht. Gut, dass ich in diesem Blog eine Übersicht habe :-)

Leider waren das auch schon die einzigen Sachen, die ich in der letzten Zeit nähen konnte. Irgendwie komme ich in den letzten Wochen nach getaner Arbeit immer spät nach Hause, dann musste auch der Urlaub geplant (im Sommer geht es zum zweiten Mal in die Türkei) und die neue Küche in Angriff genommen werden. Zusätzlich noch Sport, die Steuern und und und...
Trotz Arbeit war es allerdings schön, diese Woche noch einmal in Berlin gewesen zu sein. Ich war doch etwas neidisch, als ich beim Anflug den Schnee und das Eis auf der Spree entdecken durfte:


Das Meeting hat leider wirklich den ganzen Tag gedauert, so dass ich auf dem Rückweg keine Zeit hatte, bei Frau Tulpe vorbei zu schauen und Geld auszugeben, wenn ich meinen Rückflug nicht verpassen wollte. Naja, vielleicht klappt es beim nächsten Mal.
Auf einem anderen Blog habe ich allerdings ein paar tolle Tips für eine kleine Shopping-Tour in München gefunden, die Deko-Läden, Stoff-, Filz- und Kurzwarengeschäfte beinhaltet. Danach habe ich schon lange gesucht. Nach meinen vielen Besuchen in München, kannte ich in der Vergangenheit nur zwei Adressen: Daimer-Filze beim Rathaus und Stoff&Co, leider etwas außerhalb der Innenstadt. Wenn ich das nächste Mal in München bin, werde ich diese Route auf jeden Fall mal ablaufen und berichten, wie es war.

Bald muss ich unbedingt auch mal mit dem Nähen für den Familiennachwuchs anfangen, sonst ist die kleine Maus (jaaaa, es wird zu 95% ein Mädchen) da, und auf meiner (endlosen) Liste (mir fällt fast jede Woche etwas neues ein) ist noch kein einziger Punkt abgehakt. Für Mädchen gibt es ja auch so viele tolle Möglichkeiten.
Morgen hat mein "Patenkind" Cassio Geburtstag (er wird 1 Jahr alt)... Schaffe ich heute Abend noch ein kleines Spielzeug zu nähen? Drückt mir die Daumen. Hier ist er übrigens, ganz fein rausgeputzt (die Fliege hatte er sich von seinem Mitbewohner Othello ausgeliehen):


So sah er übrigens aus, als er bei uns eingezogen ist:


Ein kleines süßes Bärchen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen