Montag, 21. Oktober 2013

Ein Drachen zieht ein

Das letzte Wochenende verbrachte ich bei meiner Familie in Waldrach (Nähe Trier) und durfte auch wieder in den Genuss kommen, die neuen Kunstwerke meiner Tante zu bewundern. Am liebsten hätten meine Mutter und ich ganz viele Bilder mitgenommen, aber dann entdeckte ich einen kleinen heimatlosen Drachen, der mich sofort begeisterte. Er ist mit tollen leuchtenden Farben (ich lies mir sagen, dass es Tusche-Stifte seien) und aufwendigen, aber genialen Mustern bemalt. Ich habe mich riesig gefreut, als meine Tante mir erlaubte dem Drachen ein neues zu Hause schenken zu dürfen. Und ich denke, dass er einen sehr würdigen Platz bekommen hat. Anfangs war ich etwas skeptisch, was die Hintergrundfarbe (also unsere rote Wand) angeht, aber nun gefällt es mir richtig gut. Das Beste ist, dass einige Blumen glitzern und es sieht ganz toll aus, wenn ich Abends die Lampen anmache und der Drachen anfängt zu funkeln. Ob beim Arbeiten am Laptop oder beim Nähen - ich kann ihn nun die ganze Zeit betrachten!
Meine liebe Tante Susanne hat übrigens auch einen Blog auf dem ihr ihre letzten Arbeiten bewundern könnt: binimatelier.blogspot.com.

Und hier ist der Drachen:


 Detailaufnahme:

Neuigkeiten zum Thema Nähen gibt es leider nicht so viele. Nur eine neue Handtasche für die liebe J. zum Geburtstag:




Am Sonntag ist wieder Stoffmarkt in Leverkusen - bin mal gespannt, was ich dort wieder ergattern kann ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen